Die Vergessenen – Ein Appell an die Menschlichkeit

1.-20. April

„Am Ende geht es in meinen Bildern immer um die Menschlichkeit und um die
Liebe untereinander. Ich denke, es sind die wichtigsten Dinge im Leben, ich
ich suche, die wir in der Hetze des Alltags schnell übersehen.“ – Alea Horst

Die hier gezeigten 26 ausgewählten Fotos wurden im September 2020 im
Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos aufgenommen.
Ausgelegt für 2800 Menschen lebten dort zum Zeitpunkt Brände 12600 Menschen
unter menschenunwürdigen Bedingungen.
Sie sind uns ein andauernder Appell, die Grundwerte Würde, Sicherheit,
Freiheit und Menschlichkeit an die erste Stelle einer europäischen
Werteordnung zu setzen.

Alea Horst

Über die Fotografin:
Seit Januar 2016 engagiert sich die aus Reckenroth/Rheinland-Pfalz stammende Fotografin Alea Horst für die auf Lesbos ankommenden Flüchtlinge und zeigt die Lebensumstände der Menschen mit ihren eindrucksvollen Aufnahmen. Im Oktober 2021 war sie erneut in Moria 2, um zu helfen und zu berichten.

Sie ist häufig mit dem Mainzer Obdachlosenarzt Gerhard Trabert in den Krisengebieten Europas unterwegs, so auch in Bihac und aktuell in Afghanistan. Sie gibt den häufig anonym und vergessenen Menschen ein Gesicht und holt ihr Schicksal aus der Vergessenheit hervor.

Programm

01.04.22 – 17:00 Uhr – Alte Nahebrücke: Eröffnung mit Rundgang durch die Ausstellung begleitet von verschiedenen Beiträgen (u.a. ein Audiobeitrag von Alea Horst)

10.04.22 – 16:00 Uhr – Alte Nahebrücke: ökumenischer Kreuzweg durch die Ausstellung (mit der Interkulturellen Gemeinde Bad Kreuznach)

11.04.22 – 19:00 Uhr – KEB Bahnstraße 26: Vortrag: „Lasst euch nicht entmutigen“ – Erfahrungen von Fremd-Sein in der heutigen Gesellschaft – mit biblichen Impulsen (Prof. H.G. Schöttler)

Standorte

  1. Alte Nahebrücke 
  2. Kreuzstr. – vor der Stadtbibliothek
  3. Salinenplatz / Mannheimer Str.
  4. Europaplatz

Feedback zur Ausstellung

Wir möchten Sie einladen, uns Ihre Eindrücke, Gedanken und Empfindungen mitzuteilen.
Nutzen Sie das Kontaktformular.

Die Ausstellung ist Teil einer Kampagne von Pax Christi:
https://menschenrecht-statt-moria.de/
In Bad Kreuznach wird die Ausstellung unterstützt von:

Entdecken

Miteinander

Sommer-Workshop

Sich treffen – Neues ausprobieren – Talente entdecken Zum Sommer-Workshop „Malen“ darf kommen, wer will: Kinder mit Eltern, Jugendliche mit Langeweile, Ältere mit Zeit …, einfach alle Menschen, die gerne

Mehr erfahren »
Spiritualität

3 / #frauenpredigen

Friede wohne in deinen Mauern, in deinen Häusern Geborgenheit! (Psalm 122) Ich möchte denen, die den Krieg in der Ukraine antreiben, nicht das letzte Wort überlassen. Denn zu meinem Glauben

Mehr erfahren »